FAQ Azubitausch

Unser Unternehmen/unsere Institution hat Interesse an einem Azubi-Tausch. Wie müssen wir vorgehen? Als interessiertes Unternehmen / Institution können Sie sich direkt an das Regionalmanagement wenden. Sie werden dann in die Unternehmensliste aufgenommen. Bei einem persönlichen Gespräch werden dann sowohl passende Tauschbranchen als auch die Präferenzen des Azubis aufgenommen. In Frage kommende Azubis können jederzeit an das Regionalmanagement gemeldet werden.

Mehr Informationen erhalten Sie im Projektleitfaden.

*****

Wie lange dauert der Azubitausch? Der Azubitausch selbst dauert je nach Vereinbarung zwischen 1-4 Wochen. Dazu kommt noch die Vor- und Nachbereitung des Projekts im Unternehmen (Gespräche, Feedback etc.).

*****

Wie viel Aufwand bedeutet es für mich als Personalverantwortlichen den Tausch zu organisieren? Personalverantwortliche müssen vermittelt durch das Regionalmanagement Kontakt mit potentiellen Partnerunternehmen/Institutionen aufnehmen, die Zeitfenster abstimmen und den eigenen Azubi vorbereiten. Darüber hinaus empfiehlt es sich, vor Beginn des Tausches hausintern Kollegen zu informieren, dass zu einer bestimmten Zeit ein Tausch-Azubi im Haus tätig sein wird.

*****

In welchem zeitlichen Umfang wird der Azubi beansprucht? Der Azubi kann – sofern dies intern für hilfereich erachtet wird – den Tausch selbst als Projekt vorbereiten. Das heißt, er überlegt sich, welche Bereiche für seinen Tausch-Partner interessant und relevant sein könnten, wie er seinen eigenen Arbeitgeber vorstellen würde, etc.

*****

Wie ist der Azubi während des Tauschprogramms versichert? Wenn im Ausbildungsvertrag bzw. im Ausbildungsplan vermerkt ist, dass der Azubi auch an anderen Orten zum Einsatz kommen kann ist er sowohl im anderen Unternehmen, als auch auf dem Weg dorthin und zurück über Ihr Unternehmen versichert. Der Azubi-Fremdeinsatz ist wie ein Berufsschulbesuch zu sehen und ebenso versichert. Falls in Ihren Ausbildungsverträgen dieser Passus fehlt kann er im Ausbildungsplan bzw. in der zeitlichen und sachlichen Gliederung auch im Nachhinein, in Form eines Zusatzes „Der Einsatz an anderen Standorten kann nach Absprache möglich sein“ aufgenommen werden. Damit ist der Azubi vollumfänglich durch den eigenen Arbeitgeber versichert.

*****

Erhält der Azubi ein Zertifikat/Zeugnis/etc.? Das Wirtschaftsforum der Region Passau e.V. erstellt am Ende des Azubitauschs ein Zertifikat für den Azubi. Auf Wunsch kann auch das Unternehmen ein Zertifikat „Unternehmen x ist Teilnehmer des Azubitauschs JJJJ“ erhalten.

*****

Wer ist der Ansprechpartner, wenn Interesse am Projekt entsteht?

Bitte nehmen Sie mit unserer Regionalmanagerin Kontakt auf:

Frau Heidmarie Bartl
heidemarie.bartl@wifo-passau.de
Telefon: 
(+49) 851 966 256 10

 

 

Projekte